Tschechien – Urlaub im Herzen Europas

Ob für einen Kurztrip oder für einen ausgedehnten Sommerurlaub. Unser östlicher Nachbar ist immer eine Reise wert.

Wenn man an Tschechien denkt, kommt einem sofort die Hauptstadt Prag in den Kopf. Und das nicht ohne Grund. Die Stadt, die mit ihren 1,3 Millionen Einwohnern jedes Jahr fast genauso viele Gäste begrüßt ist seit vielen Jahrhunderten das Schmuckkästchen einer ganzen Region. Doch mit Karlsbad, Brünn, Pilsen, Liberec und Ostrava gibt es weitere tolle Städte.

Prag war eine bedeutende königliche und kaiserliche Residenzstadt im Heiligen Römischen Reich und die historische Hauptstadt Böhmens. Und noch heute lassen sich an jeder Ecke der Stadt die Zeugen der Historie entdecken.

Als wohl bekannteste Brücke und auch Wahrzeichen der Stadt gilt die Karlsbrücke mit dem Altstädter Turm.

Prag Karlsbrücke Morgendämmerung @Libor Sva cek (c) CzechTourism

Die gesamte Innenstadt wirkt wie im Dornröschenschlaf und präsentiert sich wie aus einer anderen Epoche. Nur ein kleiner Blick an der Karlsbrücke vorbei entdeckt man die größte Burganlage der Welt. Die Prager Burg lädt noch immer zur Erkundung ein. Doch Sie sollten für die Visite mehr als einen Tag einplanen, da Sie wirklich Schwierigkeiten haben werden, alles an einen Tag zu besichtigen.

Prag Letna @UPVISION (c) CzechTourism

Die Liste der Dinge, die Sie in Prag erleben können, ist so lang, dass Sie bei Ihren Planungen für einen Urlaub in Tschechien mehr als genug Zeit für die Hauptstadt einplanen sollten.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Prag, die Sie auf jeden Fall gesehen haben sollten:

  • Das Altstädter Rathaus mit seiner astronomischen Uhr bietet ein wunderbares Fotomotiv zu jeder Jahreszeit.
  • Der Altstädter Ring ist der zentrale Platz vor dem Rathaus. Eine Portion Prager Schinken ist hier fast schon Pflicht.
  • Die John-Lennon-Wall ist ein beliebter Hotspot für Selfies. In den 80er Jahren wurde in der Zeit der Studenten-Revolution verschiedene Texte und Bilder von John Lennon und den Beatles an die Wand geschrieben. Inzwischen werden die Motive durch Graffitikünstler regelmäßig erneuert.
  • Auch ein Besuch in den „hippen“ Stadtvierteln, die nicht im Zentrum liegen sind ein Must-Do für Ihr Urlaubsplanung. Das Stadtviertel Holešovice wurde auf den 20. Platz weltweit als hippstes Stadtviertel gewählt.

Aber auch andere Teile von Tschechien sind stets eine Reise wert. Wer es etwas beschaulicher möchte, der ist in der zweitgrößten Stadt von Tschechien in Brünn gut aufgehoben. Denn in dieser wunderbaren Stadt wurde Weltgeschichte geschrieben. In der Villa Tugendhat hat der damalige Ministerpräsident Vaclav Klaus die vertragliche Unterschrift zur einvernehmlichen Auflösung der Tschechoslowakei besiegelt. Heute gehört das Bauwerk zum UNESCO Welterbe. Mit der Kathedrale St. Peter und Paul gehört die Festung Spielberg als Wahrzeichen von Brünn. Die Stadt Brünn gilt zudem als kreativ und ist ein Gastro-Paradies, schließlich liegt sie in der bekanntesten Weinregion Tschechiens – Südmähren

Wer sich als Erfrischungsgetränk dem Bier verschrieben hat ist in Pilsen und Budweis genau richtig. In beiden Städten wird die Braukunst zelebriert und den interessierten Besuchern näher gebracht. Auch eine Verkostung oder ein Bierbad ist immer gerne angeboten.

Was man in Tschechien besonders gut kann, sind Filmproduktionen mit Schlössern und Burgen. Das Land ist förmlich übersät mit ihnen. Ein Beispiel für alle: das Märchenschloss Hluboká (Frauenberg) an der Moldau in Südböhmen.

Zur Weihnachtszeit sehen viele von uns den Filmklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, der u.a. auch in Tschechien gedreht wurde. Die Burg Švihov ist bei Fans des Films immer eine Reise wert, da dort eine der schönsten Szene des Films gedreht wurden.

Schloss Hluboka @Libor Svacek (c) CzechTourism

Ein weiteres Wahrzeichen von Tschechien sind seine Kurorte, vor allem das berühmte Bäderdreieck Karlsbad, Marienbad und Franzensbad in Westböhmen, wo schon vor Jahrhunderten die Prominenz aus aller Welt zur Kur war. Insgesamt bietet das Land 30 traditionelle Heilbäder und eine Fülle von weiteren Wellnessoasen. Zu den landschaftlichen Höhepunkten des Landes gehört der Nationalpark Böhmische Schweiz als eine der atemberaubenden Naturschönheiten entlang des Elberadweges..

Prebischtor im NP Böhmische Schweiz @ Vaclav Sojka (c) CzechTourism

Hier ist besonders der natürliche Steinbogen Prebischtor hervorzuheben. Die Elbe fließt hier gemächlich lang und bietet einem genügend Zeit, die Seele baumeln zu lassen. Zu den Sehenswürdigkeiten in der Böhmischen Schweiz gehört zusätzlich die Edmundsklamm, der Hohe Schneeberg, Marienfels, Felsenburg Falkenstein und die Kaiseraussicht auf dem Quaderberg.

Einen Besuch in Tschechien können Sie ganz einfach realisieren. Denn mit dem Auto oder Zug sind Sie Ruck Zuck bei unseren freundlichen und liebevollen Nachbarn. Wer einmal die Vorzüge eines Urlaubs in Tschechien für sich entdeckt hat, der wird immer wieder kommen. Zwar ist ein Strandurlaub hier nicht möglich. Doch wer die Ruhe und Zeit für sich zu schätzen weiß, der ist in dem Land der Burgen, Schlösser, Bieres und Prager Schinkens bestens aufgehoben. Aber auch das Nachtleben kommt in Tschechien nicht zu kurz. Wer gerne in den Abendstunden das Nachtleben erkunden möchte, bekommt gerade in den Städten jede Menge künstlerische Abwechslung geboten. Von treibenden Technobeats bis hin zum Jazz-Keller finden Sie immer das richtige Angebot für Ihre Unterhaltung.

Neben den vielen Möglichkeiten seinen Urlaub aktiv zu gestalten, bietet Tschechien aber auch das ideale Umfeld für einen Wellness-Urlaub. In den vielen Heilbädern im Land können Sie sich und Ihrem Körper etwas gutes tun. Ob im Kurbad Marienbad oder im Kurbad Franzensbad sowie in den übrigen Kurbädern können Sie sich verwöhnen lassen und die modernen Anlagen für eine angenehme Zeit zum Verweilen nutzen.

Mehr Informationen und Inspirationen aus dem Reiseland Tschechien unter www.visitczechrepublic.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.